Mein Weg zum Betriebsleiter der TECTON Chur: Die zweiundzwanzigste Woche (KW 2022-30)

Aus- und Weiterbildung

Bei der Beyeler-Suremann AG in Winterthur werde ich ab dieser Woche meine Ausbildung weiterführen. Auch in diesem Betrieb wurde ich ein weiteres Mal, herzlich empfangen und es war alles bereits vorbereitet. Am ersten Tag wurde ich in mein Wochenprogramm als Bauführer eingewiesen. Ich konnte Projekte betreuen was mich sehr freute weil ich so den Kontakt zu den Mitarbeitenden sowie zu den Kunden hatte. Ebenfalls konnte ich so den Prozess einer Projektbearbeitung komplett durcharbeiten und habe genau gemerkt wo es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt.

Spannend war für mich, dass bei diesem Betrieb das Steildach im Produktesortiment enthalten ist. Der Teilmarkt Steildach hat im Raum Graubünden grosses Potenzial. Nach der Einweisung ging es dann ans Eingemachte. Als erstes musste ich mich in die Projekte einlesen. Das erste Projekt war ein Wartungsauftrag eines Steildaches. Wir wurden damit beauftragt das Dach zu reinigen und kleinere Mängel an der Deckung und den Rinnen zu beseitigen.

Beim zweiten Projekt war der Auftrag, dass wir das Steildach auf der linken Seite umdecken und die ersten 6 Reihen direkt verschrauben. Dies aufgrund der Windverhältnisse, welche an diesem Standort herrschen. Trotz den Klammern wurden einzelne Ziegel durch den Wind versetzt oder sogar vom Dach gefegt.

Der dritte Auftrag war eine Dachsanierung bei welcher wir die Bedachungs- sowie die Spenglerarbeiten ausführen durften. Der Start war aufgrund der engen Platzverhältnisse am Objekt ein wenig anspruchsvoll weil zusammen mit der Bauleitung einen geeigneten Platz für den Kran gefunden werden musste. Danach wurde das Dach abgebrochen. Das Unterdach und die Konterlatten blieben bestehen, die Lattung und die Deckung werden komplett ersetzt. Zusätzlich sind noch drei neue Dachfenster eingeplant. Dazu kommen noch die Spenglerarbeiten wie Rinnen, Fallrohre und Anschlüsse.

Beim nächsten Auftrag durften wir die Flachdach- und die Plattenarbeiten bei einem Ausbau einer Terrasse mit Wintergarten ausführen. Zum Zeitpunkt als ich eingestiegen bin waren die Flachdacharbeiten bereits erledigt und es handelte sich noch um die Plattenarbeiten, welche im inneren wie auch um den Wintergarten gelegt werden mussten.

Diese zwei Wochen waren sehr interessant und ich freue mich auf die kommenden Wochen die ich bei der Beyeler-Suremann AG verbringen kann und anpacken darf. Ich bedanke mich schon im Voraus beim gesamten Team des Betriebes für die Unterstützung und die damit verbundenen Bemühungen.

Bisher erschienen

Für den Beitrag

Luca Donatz
Luca Donatz, TECTON Chur

Kommentar verfassen