Mein Weg zum Betriebsleiter der TECTON Chur: Die erste Woche (KW 2022-09)

Aus- und Weiterbildung

Die TECTON AG Chur hat mir die Möglichkeit geboten, die Stelle als Betriebsleiter in Chur anzutreten. Aufgrund meines bisherigen beruflichen Werdeganges fehlt mir das fachliche Dach-Wissen. Mein Vorgesetzter, Remo Polsini, hat zusammen mit Rahel Nägeli Ganz (Leitung Technik TECTON-Gruppe) ein auf mich zugeschnittenes umfang­reiches Einfüh­rungs- und Ausbildungs­programm zusammenge­stellt. In loser folge berichte ich über meine Erfahrungen.

Nach langer Wartezeit ging es am 1. März 2022 endlich los. Ich durfte mein berufliches Abenteuer bei der TECTON starten. Ich wurde in Pfäffikon (ZH) herzlich empfangen und konnte gleich meinen LapTop entgegenehmen. Dass alles auf Anhieb funktioniert hat, zeugt von der Professionalität meiner neuen Arbeitgeberin (auch in der Informatik).

Am 3. März 2022 durfte ich erstmals mit auf ein Flachdach, also «richtig» arbeiten. Treffpunkt war der Werkhof in Pfäffikon (ZH). Dort erfolgte die Auftragszuteilung. Die Vorarbeiter haben die Aufträge von den Bauführern mit den notwendigen Instruktionen und Arbeitsanweisungen erhalten. Durch die Wetter-Abhängigkeit der Arbeiten muss jeden Morgen eine Lageeinschätzung vorgenommen werden. Kurzfristige Programmverschiebungen kommen dadurch immer wieder vor und gehören zum Tagesgeschäft.

Zugeteilt wurde ich auf die Baustelle in Hinwil (Belimo AG) an der Brunnenbachstrasse 1. Es handelte sich um eine Flachdach-Sanierung. Der Baufortschritt war bereits bei ca. 40%. Ich bekam einen guten Einblick, wie der Aufbau des Flachdaches geplant wird. Aufgrund dessen, dass das Dach durch ein Lichtband getrennt war, konnte ich bei vielen Arbeitsschritten mitarbeiten:

  • Baustellenlogistik auf dem Dach
  • Abbruch der bestehenden Däm­mung und der Bauteile, die entfernt werden mussten um den Wiederaufbau vorzubereiten (Fassadenbleche, Dachrand­ab­schlüsse, Wärmedämmung)
  • Reinigung des Daches nach den Abbrucharbeiten
  • Verlegen der Dämmung
  • Abdichtung: Kunststoffdichtungsbahnen (KDB) verlegen und schweissen
  • Abschottungen erstellen
  • Montage und Schweissen der An­kerschienen
  • Aufbordungen Kleben und Ver­schweissen
  • Abdichten von Details (innere / äussere Ecken)

Das Dach wurde zweilagig gedämmt (PU und Steinwolle), die Abdichtung mit KDB wurde unmittelbar danach ausgeführt. Mir wurde sehr gut aufgezeigt, welche Punkte und Schritte bei der Ausführung wichtig sind und wo die Schwierigkeiten liegen. Die Woche war sehr interessant und aufschlussreich.

Ich freue mich auf die kommenden Wochen!

Für den Beitrag

Luca Donatz
Luca Donatz, TECTON Chur

Kommentar verfassen