Unterwegs mit TECTON-Power! Intensives Rennprogramm im August und September 2022

Sponsoring

TECTON fördert und begleitet junge Talente. Bereits in der sechsten Saison sind wir mit Noryn Polsini unterwegs. In loser Folge berichten wir über das Renngeschehen und verfolgen die vielversprechende Karriere.

Samstag, 20.8.2022 Beggingen (SH), SAM U20

Qualifikation: 2. Rang.

1. Lauf: Mit einem guten Start, an dritter Stelle liegend, reichte es trotz Sturz zu Rang drei.

2. Lauf: Wieder mit einem guten Start und einem Sturz in der ersten Kurve musste Noryn mit fast ¾ Runden Rückstand das ganze Feld von hinten aufholen und überholen. Durch den intensiven Regen kam Noryn’s Stärke als Schlammfahrer zum Tragen und fuhr so sensationell auf Rang drei vor.

Tagesklassement: Rang 3

Samstag, 27.8.2022 Trachslau (SZ), SAM U20

Qualifikation: 3. Rang.
1. Lauf: Trotz schlechtem Start Rang eins.
2. Lauf: Dito 1. Lauf.
Tagesklassement: 1. Rang 

Sonntag, 28.8.2022 Agasul (ZH), MXRS

Qualifikation: 2. Rang
1. Lauf: Rang eins.
2. Lauf: Rang zwei.
Tagesklassement: Rang 1.

Samstag und Sonntag 3.9. + 4.9.2022 in Gutenswil (ZH), SAM National Open A und U20

Samstag: Nat. A, Qualifikation: schnellste Zeit

1. Lauf: Wie so oft hatte er am Start gegen die grossen 250ccm Maschinen keine Chance. Es reichte dann doch noch zu Range 5.

2. Lauf: 6. Rang.

Tagesklassement: Rang 6. (frustrierend, wenn man im Zeittraining der Schnellste ist. Immerhîn: Fahrerisch ist der bei den Leuten.)

Sonntag: U20, Qualifikation: 3. schnellste Zeit

1. Lauf: Top Start mit kurzem Zwischenstand auf Rang zwei, dann zum Laufsieg vorgefahren.

2. Lauf: Start-Ziel-Sieg

Tagesklassement: Rang 1.

Samstag und Sonntag 10.9. + 11.9.2022 in Passwang (SO), FMS

Samstag: 10.9.2022

Freitraining : 13. Rang.
Qualifikation : 4. Rang.

1. Lauf: An sechster Stelle bog Noryn in die erste Kurve ein und kam bereits an zweiter Position aus der ersten Runde zurück. Er musste dann noch zwei Plätze an die ultra schnellen Ausländer abgeben und kam als bester Schweizer auf Rang 4 ins Ziel.

2. Lauf: Nach mässigem Start und einem kleinen Ausrutscher beim Zweikampf um Position sieben reichte es am Schluss zu Rang acht.

Tagesklassement: Rang 6

Sonntag: 11.9.2022

Freitraining : 4. Rang.
Qualifikation : 8. Rang.

1. Lauf: Mit einem guten Start und als Dritter in der ersten Runde musste Noryn noch zwei Ränge abgeben was am Schluss zu Rang fünf reichte, wieder als bester Schweizer.

2. Lauf: Schon kurz nach dem Start bei der schellen Abfahrt kollidierten ca. 5-6 Fahrer und lösten einem Massencrash aus. Das Motorrad von Noryn verkeilte sich so unglücklich mit dem Lenker eines anderen, dass es gefühlte Stunden dauerte bis er weiterfahren konnte. Als Letzter und mit mehr als ½ Runden Rückstand auf den Zweitletzten, konnte Noryn doch noch ein paar Punkte holen mit dem siebzehnten Rang.

Tagesklassement: Rang 11

Sonntag, 18.9.2022 Roggenburg (BL), FMS

Freitraining : 5. Rang.
Qualifikation : 10. Rang.

1. Lauf: Nach schlechter Reaktion und einer «Fast-Kollision» mit einem anderen Fahrer nach dem Startbalken wollte Noryn so schnell wie möglich nach vorne kommen. Schon kurze Zeit später musste er wegen eines ungestümen Angriffes zu Boden und kam mit grossem Rückstand als Letzter aus der erste Runde zurück. Wie schon oft dieses Jahr kämpfte er sich vor, was dann für Rang 13 reichte.

2. Lauf: Wieder mit schlechter Reaktion am Gatter, wieder «Fast-Kollision» und weit hinten im Feld nach der ersten Kurve, ging diesmal die Taktik auf. Er machte sofort Druck auf die vor ihm liegende Fahrer. Bereits als Elfter kam er aus der ersten Runde zurück. Am Schluss reicht es zu Rang sieben.

Tagesklassement: Rang 10.

Endstand der Meisterschaft

Rang 7 (als 4. bester Schweizer und mit Abstand der jüngste Fahrer) in der ersten kompletten FMS Meisterschaft

Für den Beitrag

Remo Polsini
Remo Polsini, TECTON Management

Kommentar verfassen