Sanierung auf dem Hoch-Ybrig

Sanierung

Die Fundamente der Strommasten auf dem Hoch-Ybrig müssen umfassend saniert werden. Die ebs Energie AG hat die TECTON Spezialbau damit beauftragt, die Funda­mente mit dem Bagger freizugraben, den Untergrund vorzu­bereiten, die Beton­arbeiten durch­zuführen sowie anschlies­send die neuen Betonsockeln mit zementösen Schläm­men und Flüssig­kunststoff abzudichten. Am Schluss wird der Betonsockel wieder mit Erdreich aufgefüllt.

Die Arbeiten bei der Talstation Weglosen auf 900 m. ü. M erfordern keinen Spezial-Material­transport. Der Zugang auf den Berg (1’200 m. ü. M) hingegen ist nur mit einem speziellen Gelände­fahrzeug möglich. Die letzten 200 Meter müssen zu Fuss zurückgelegt werden. Das Material wird mit dem Helikopter transportiert. Besonders heraus­fordernd für den Piloten sind die Strom- und Seilbahnleitungen, welche beim An- und Abflug in die Quere kommen können.

Ein interessantes Projekt bei welchem vor allem die Planung eine essenzielle Rolle spielte und der Panoramablick einzigartig ist.

Für den Beitrag

Herbert Annen TS
Herbert Annen, TECTON Spezialbau

Kommentar verfassen