Biketeam12 powered by TECTON – Bikefestival Basel, Muttenz BL, 1./2. September 2018

2

Sponsoring

Rennbericht von Nicolas Widmer, Kategorie Junioren (Jg. 2000 – 2001)

Am 1./2. September 2018 war der zweitletzte PROFFIX Swiss Bike Cup im Schänzli in Muttenz. Das Rennen war speziell für mich und meine Kollegen. Es ist nämlich ein HC- und Junior Series-Rennen. Diese Einstufung des Rennens heisst: die Möglichkeit, mehr UCI Punkte zu gewinnen, welche positiv sind für möglichen Starts an ausländischen Rennen, sowie auch einen Startplatz weit vorne. Die Junior Series können verglichen werden mit einem Weltcup. Dies bedeutet mehr internationale Konkurrenz, somit ein härteres Rennen. Auch speziell im Schänzli ist die Strecke. Die Strecke ist bis auf einen 1-2 Minutenaufstieg nur flach. Es lässt sich also beinahe mit einem Strassenrennen vergleichen.

Als ich am Sonntagmorgen auf den Rennplatz kam, war es schon bald Zeit zum Einfahren. Als ich nach meiner Rennvorbereitung an den Start ging, war ich parat für den Startschuss. Der Startschuss fiel und los ging es. Beim Start kam ich nicht weg. Der Start war sehr turbulent. Als ich mich schlussendlich in einer Gruppe befand, konnte ich mit den Fahrern bis zur letzten Runde mithalten. Was ich aber schon bald merkte war, dass meine Beine nicht 100% fit waren. Durch die schlechten Beine suchte ich mir einen Rhythmus, den ich durchziehen konnte. Diese Strategie ging auf, und so kam ich als erster meiner Gruppe ins Ziel.

Der PROFFIX Swiss Bike Cup in Muttenz war das letzte Rennen für mich im 2018. Als Abschlus zum Rennen kann ich sagen, dass ich ein sehr konstantes Rennen gezeigt habe, auch wenn meine Endrangierung nicht mein bestes Resultat war, welches ich diese Saison gezeigt habe. Konstant ist ein Wort, was meine Saison ziemlich gut beschreibt. Durch alle Rennen konnte ich eine solide Leistung zeigen. 

Zu beachten sind in diesem Jahr für mich nicht die Platzierung, sondern mein konstante Leistungen, weil ich im ersten Jahr in der Kategorie Junior fuhr. Alles in allem freue ich mich auf die Saison 2019 und wünsche euch einen schönen Herbst und Winter.

Rangierungen

  • Rock: Simona Bachmann 11. Rang
  • Mega: Sarina Rohner 27. Rang, Loris Hättenschwiler 48. Rang, Mauro Hofer 59. Rang, Florian Bachmann 71. Rang
  • Junioren: Mirco Näf 19. Rang, Nicolas Widmer 51. Rang, Yannick Rohner 78. Rang
  • Fun Masters: Tobias Bachmann 5. Rang, Sämi Reichen 6. Rang

Für den Beitrag

Céline Hugi, Marketing und Kommunikation
Céline Hugi, TECTON Management

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen