Ich danke meinem Vater

Personalien

Anlässlich der diesjährigen Generalversammlung der TECTON Holding AG ist mein Vater Ferdinand Tschümperlin als längjähriger Präsident zurückgetreten.

Da ich weiss, dass Du Deine Person nicht gerne im Licht öffentlicher Würdigungen siehst, will ich Dir als Sohn einfach danken für alles, was Du in all diesen Jahren für mich persönlich und für unsere Fima getan hast.

Als ich 1992 die TECTON von Dir zu Eigentum übernehmen konnte, hast Du mir  immenses Vertrauen geschenkt. Von Beginn an bist Du mir in schwierigen Situationen immer wieder mit dem wertvollen Rat des erfahrenen und erfolgreichen Geschäftsmannes und mit väterlichem Wohlwollen beigestanden, ohne meinen Entscheidungsfreiraum einzuengen. Dich im Hintergrund zu wissen, gab mir oft Sicherheit.

Wir hatten und haben ein wunderbares Vater-Sohn-Verhältnis, das auch den geschäftlich sehr schwierigen Zeiten der 90er-Jahre standgehalten hat.

Du übergibst nun das Präsidium bei allerbester geistiger und körperlicher Gesundheit in jüngere Hände. Dies kannst Du mit ruhigem Gewissen tun. Die Gesellschaft ist finanziell intakt und sauber am Markt positioniert. Doch Dein Rücktritt tut weh, denn er bedeutet Loslassen und Abschied. Für Dich und für mich. Und trotzdem ist es richtig und muss so sein.

Leider ist Deine Ehefrau und meine Mutter Resl vor kurzem verstorben und kann daher diese Zeilen nicht mehr lesen. lhr gebührt nämlich der gleich grosse Dank, hat sie sich doch in den langen Jahren der Jugend und der Erziehung als Vorbild und mit unermüdlichem Einsatz für unsere Familie eingesetzt.

Ich wünsche Dir für die kommenden Jahre Gesundheit und Erfolg bei den geplanten Projekten sowie viel Freude mit Deinen Kindern und Enkeln.

Dein Sohn Gabriel

Für den Beitrag

Gabriel Tschümperlin
Gabriel Tschümperlin, geschäftsführender Inhaber

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen