Das TECTON-Ausbildungskonzept

Aus- und Weiterbildung

Ausführungspersonal

a) Lehre
Wir bilden Lehrlinge zu Bauisoleuren aus. Diese vom Bund anerkannte Berufsausbildung dauert 3 Jahre und basiert auf den Berufsschulen in Lausanne und in St. Gallen. In unseren Spenglerbetrieben werden Lehrlinge zum Spengler ausgebildet.

Das TECTON-Ausbildungskonzept
Theorieunterricht Staplerfahrer

b) Basisausbildung
Für Berufsleute ohne Grundausbildung bietet die TECTON zusammen mit unseren Lieferanten Einführungskurse zum Erlernen der handwerklichen Grundkenntnisse an. Dies betrifft die folgenden Themen:

  • Kunststoffschweissen im Hochbau
  • Kunststoffschweissen im Tiefbau
  • Bituminöses Schweissen
  • Flüssigkunststoff-Applikation
  • Gussasphalt-Verarbeitung
  • Spezialanwendungen wie Schweıssen von Fugenbändern

c) Weiterbildung
Je nach Eignung und Einsatz der Mitarbeiter werden weiterführende Kurse angeboten. Diese oft in Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten.

Das TECTON-Ausbildungskonzept
Bedienung Schrägaufzug

Zum Teil führen wir eigene Schulungen mit unserem eigenen Personal durch. Immer werden jedoch die TECTON-eigenen Standards geschult. lm Wesentlichen betrifft dies die folgenden Gebiete:

  • Weiterbildungskurs Kunststoffschweissen
  • Weiterbildungskurs bituminöses Schweissen
  • Weiterbildungskurs Schweissen im Tiefbau
  • Handwerkliche Spezialkurse für Spengler
  • Kurse für Flüssigkunststoff-Applikation
  • VBK-Ausbildung zum Bautenschützer

Für fortgeschrittene Mitarbeiter besteht die Möglichkeit, sich zum TECTON-Schweisser ausbilden zu lassen. Diese Ausbildung soll den besten TECTON-Mitarbeitern die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten mit einem Zertifikat bestätigen zu lassen. Voraussetzung für diese Ausbildung ist das Beherrschen der handwerklichen Fertigkeiten, gute Kenntnisse der eingesetzten Materialien und Kenntnisse der wichtigsten Normen. Diese Ausbildung umfasst elne weitere theoretische und praktische Schulung sowie eine Prüfung, in der Theorie und Praxis kontrolliert werden. Zum heutigen Zeitpunkt können Diplome für Kunststoffschweisser und für bituminöse Schweisser erlangt werden. Im Zuge der laufenden und internen Weiterbildung werden jährliche Schulungen zum Thema Arbeitssicherheit und Qualitäts­mana­gement durchgeführt.

Das TECTON-Ausbildungskonzept
Theorieunterricht mit Fragebogen Arbeitssicherheit

Vorarbeiter
Um eigene Mitarbeiter gezielt zu fördern und neu eingestellte Vorarbeiter auf das Niveau der TECTON-Vorarbeiter zu bringen, werden ab 2005 interne Kurse angeboten und die notwendigen Kenntnisse vermittelt.

Das TECTON-Ausbildungskonzept
Beurteilung von Schweissnähten

Insbesondere werden folgende Themen geschult:

  • Personalführung
  • AVOR, Baustellenorganisation
  • Rapportwesen
  • Qualitätssicherung
  • Arbeitssicherheit
  • Techn. Kenntnisse

 


Bauführer

Neu eingestellte Bauführer durchlaufen ein individuell zusammengestelltes Ausbildungs­prog­ramm, in welchem die TECTON-internen Arbeitsabläufe, das Qualitäts­mana­gement, die Arbeitssicherheit und die Baustellenorganisation geschult Werden. Die Weitere Kaderausbildung erfolgt bedürfnisorientiert. lm Rahmen der jährlichen Beurteilungsgespräche werden die Schulungsbedürfnisse definiert und das Ausbildungsprogramm individuell zusammengestellt.

Das TECTON-Ausbildungskonzept
Das TECTON-Ausbildungskonzept Schweisstraining am Modell

Zusätzlich zu dieser persönlichen Weiterbildung nehmen die Kader an der jährlichen Sicherheitsschulung teil. Im Weiteren findet eine regelmässige Kaderweiterbildung statt, in welcher die aktuellen Neuigkeiten, die unter­nehmerischen Bedürfnisse sowie Themen zur Persönlichkeitsentwicklung geschult werden.

Das TECTON-Ausbildungskonzept
Richtige Anhängermanöver

 

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Schulung unserer Mitarbeitenden für die TECTON oberste Priorität hat. Selbst in Zeiten schrumpfender Margen und von Kostenreduktionsprogrammen werden hier keine Kompromisse eingegangen.

Für den Beitrag

André Schreyer
André Schreyer, TECTON Managment

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen