News aus dem Zugerland

In eigener Sache

Nachstehend interviewt unser Geschäftsführer Erich Reinhard Dr. Leo Haas, der unsere Unternehmung beim Marktaufbau in dieser Region als Berater unterstützt.

Herr Haas, TECTON-Atisol AG hat vor zwei Jahren an der Gartenstrasse 4 in Zug eine eigene Niederlassung eröffnet. Auslöser war die grosse Nachfrage nach Bauleistungen im Raum Zug. Wie sieht es heute aus?
Der Baumarkt im Kanton Zug hat sich für Insider insofern verändert, als die Nachfrage nach Büroraum zwischenzeitlich nachgelassen hat. Vor allem Objekte der höhern Preislage sind schwieriger vermietbar geworden. Was nach wie vor zählt, ist die Lage der Objekte. lm Wohnbau sieht die Situation einstweilen besser aus. Aber auch hier sind Sättigungsanzeichen bemerkbar. im Tiefbau sind grössere Bauvorhaben in der Pipeline

Um welche Bauvorhaben im Kanton Zug handelt es sich generell?
in der Stadt Zug stehen zwei grosse Wohnbauvorhaben unmittelbar vor dem Baubeginn: In „der Schleife“ baut die Alfred Müller AG eine Überbauung mit über 300 Wohnungen verschiedener Art. Gleich angrenzend baut die Korporation der Stadt Zug ebenso viele Eigentums-, Miet- und Sozialwohnungen. Das grösste öffentliche Hochbauvorhaben ist das neue Zentralspital in Zug, zurzeit Gegenstand öffentlicher Diskussionen. In praktisch allen übrigen Gemeinden des Kantons sind Wohnbauten geplant. Auch der Tiefbau-Sektor hat Grosses vor. Stichworte: neuer Bahnhof Zug (im Bau), Stadtbahn Zug  (Eröffnung 2004), Ausbau Nationalstrasse A4 und A4a, verschiedene Umfahrungsstrassen. Der Kanton Zug profitiert heute und in der Zukunft von den guten Standortvoraussetzungen, die das bedeutendste Bauvolumen in der Zentralschweiz generieren.

Wie kam die Zusammenarbeit zwischen TECTON Zug und Ihnen zustande?
Meine berufliche Tätigkeit bis zu meinem Ausscheiden Ende 2000 aus der A. Tschümperlin AG, Betonwaren, Baar, hat mir einen reichen Erfahrungsschatz in der Bau- und Immobilienbranche der Zentralschweiz beschert. Dazu kommt die politische Tätigkeit im Kantonsrat Zug, die mich mit den politischen Mandatsträgern und den lnstanzen der Verwaltung bekannt gemacht hat. Herr Gabriel Tschümperlin, Eigentümer der TECTON, kennt mich seit Jahren aus der Zusammenarbeit ın der ATISA Pensionskasse der Tschümperlin-Unternehmungen. So lag es auf  der Hand, dass wir sporadisch News aus der Baubranche aus getauscht haben, Dabei wurde auch der Kontakt mit dem örtlichen Gewerbe, das ich aus meiner beruflichen Tätigkeit durchwegs kenne, gepflegt. lch schätze die Zusammenarbeit mit der Firma Tecton, weil ın dieser Gruppe professionell und seriös gearbeitet wird. Fachliches Know-how kommt hier vor Shareholder-Value. Ob dies nicht in der ganzen Wirtschaft so sein sollte?

Ich danke Ihnen für dieses Interview.

Für den Beitrag

Erich Reinhard, Geschäftsführer Flachdach TECTON Emmenbrücke
Erich Reinhard, TECTON Emmenbrücke

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen