Zielsetzung 2001: Reduktion der Unfälle um 10%

Arbeitssicherheit

Wieder mehr Unfälle im 2000!

Trotz grossen Anstrengungen sieht die Unfallstatistik 2000 sehr ernüchternd aus. Nachdem wir das Programm integrierte Sicherheit zusammen mit der SUVA im Jahr 1996 gestartet hatten, konnten wir in den ersten drei Jahren erfreuliche Senkungen unserer Unfallzahlen erreichen. Nun sind wir offenbar an einer Schwelle angelangt, an der es nur noch mit sehr grosser Mühe weitergeht. Davon lassen wir uns nicht abschrecken und konzentrieren uns weiter auf eine konsequente Senkung unserer Ereigniszahlen. Zielsetzung 2001: Reduktion der Unfälle um 10%! Ich zähle auf Ihre Mithilfe!

Regelung unfallfreier Tage

(Basis: produktive Arbeitsstunden)


2’000 h unfallfrei

Das Betrıebspersonal erhält eine TECTON-Jacke, wenn am Stichtag mind. 2’000 h unfallfreie Tage erreicht sind. Bauführer erhalten eine Jacke, wenn sie am Stichtag mind. ein Jahr im Betrieb sind. Für das kaufm. Personal sind keine Jacken vorgesehen. Jede Person erhält höchstens einmal eine Jacke.


4’000 h unfallfrei

Das Betriebspersonal erhält eine gravierte Uhr, wenn am Stichtag mind. 4’000 h unfallfreie Tage erreicht sind. Für techn. und kaufm. Personal sind keine Uhren vorgesehen. Jede Person erhält höchstens einmal eine Uhr.


7’000 h unfallfrei

Das Betriebsbspersonal erhält eine Prämie von Fr. 500.– netto mit Urkunde, wenn am Stichtag mind. 7’000 h unfallfrei erreicht sind. Die Prämie wird in Form von Bargeld oder Check zusammen mit der Urkunde ausgehändigt. Auszahlungen zwischendurch erfolgen nicht. Die Prämie muss anschliessend über die Lohnabrechnung (neutral) abgerechnet werden. Jede Person erhält höchstens einmal eine Fr. 500.– Prämie. Techn. und kaufm. Personal erhält keine Prämien.


12’000 h unfallfrei

Prämie Fr. 1’000.– netto. Für diese Prämie gilt die gleiche Regelung wie für 7’000 h unfallfrei.

Für den Beitrag

Gabriel Tschümperlin
Gabriel Tschümperlin, geschäftsführender Inhaber

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen