Unterwegs mit TECTON-Power! Die Rennen im Juni 2021

Sponsoring

In der Zwischenzeit sind wieder ein paar Wochen mit drei weiteren Rennen vergangen.

Samstag, 19. Juni 2021 SAM/SJMCC U20 in Ottobiano (ITA)

In der Qualifikation belegte Noryn mit der schnellsten Runde den her­vorragenden ersten Startplatz. Dadurch konnte er seinen Start­platz hinter dem Startbalken aussuchen.

1. Lauf: Leider wurde Noryn direkt nach dem Start von einem Fahrer abgedrängt. Mit viel Glück konnte er einen Sturz verhindern. Als Letzter bog er in die erste Kurve ein, pflügte sich dann von ganz hinten durch das ganze Fahrerfeld und fuhr, mit einem Rückstand von 0,3 Sekunden auf den Führenden, auf Rang 2.
2. Lauf: Der Start gelang dieses Mal besser und er kam er als Fünfter aus der ersten Runde zurück. Danach machte er kurzen Prozess und ging innerhalb von zwei Runden in Führung und zog davon. Mit 26 Sekunden Vorsprung gewann er diesen Lauf.

Im Tagesklassement Rang 1 und Füh­rung in der U20-Meisterschaft. In der SAM-Nachwuchskategorie belegt er nun den zweiten Meister­schafts-Rang mit nur einem Punkt Rückstand auf den Führenden.

Sonntag, 20. Juni 2021 MX2/125 Race in Ottobiano (ITA)

Wie in Ceriano beschlossen wir, dass Noryn mit einer Tageslizenz bei den MX2/125 Race (MX2 sind 250ccm Maschinen) startet. Diesmal auf dieser sehr schwie­rigen in­ter­nationalen Strecke.

In der Qualifikation belegt Noryn die schnellste Zeit.

1. Lauf: Mit der leistungs­schwächeren Maschine ging er nach ein paar Runden in Führung und gab diese bis zu Schluss nicht mehr ab. P1 war die Belohnung.
2. Lauf: Dito wie im ersten Lauf wiederum P1.

Tagesklassement: P1

Fazit: Grandiose Leistungen mit richtig schnellen Rundenzeiten im Vergleich zu den Top-Cracks (ProRace) an diesem Wochenende mit zwei Tagessiegen.

In der Zwischenzeit sind wieder ein paar Wochen mit drei weiteren Rennen vergangen.

Samstag, 19. Juni 2021 SAM/SJMCC U20 in Ottobiano (ITA)

In der Qualifikation belegte Noryn mit der schnellsten Runde den her­vorragenden ersten Startplatz. Dadurch konnte er seinen Start­platz hinter dem Startbalken aussuchen.

1. Lauf: Leider wurde Noryn direkt nach dem Start von einem Fahrer abgedrängt. Mit viel Glück konnte er einen Sturz verhindern. Als Letzter bog er in die erste Kurve ein, pflügte sich dann von ganz hinten durch das ganze Fahrerfeld und fuhr, mit einem Rückstand von 0,3 Sekunden auf den Führenden, auf Rang 2.
2. Lauf: Der Start gelang dieses Mal besser und er kam er als Fünfter aus der ersten Runde zurück. Danach machte er kurzen Prozess und ging innerhalb von zwei Runden in Führung und zog davon. Mit 26 Sekunden Vorsprung gewann er diesen Lauf.

Im Tagesklassement Rang 1 und Füh­rung in der U20-Meisterschaft. In der SAM-Nachwuchskategorie belegt er nun den zweiten Meister­schafts-Rang mit nur einem Punkt Rückstand auf den Führenden.

Sonntag, 20. Juni 2021 MX2/125 Race in Ottobiano (ITA)

Wie in Ceriano beschlossen wir, dass Noryn mit einer Tageslizenz bei den MX2/125 Race (MX2 sind 250ccm Maschinen) startet. Diesmal auf dieser sehr schwie­rigen in­ter­nationalen Strecke.

In der Qualifikation belegt Noryn die schnellste Zeit.

1. Lauf: Mit der leistungs­schwächeren Maschine ging er nach ein paar Runden in Führung und gab diese bis zu Schluss nicht mehr ab. P1 war die Belohnung.
2. Lauf: Dito wie im ersten Lauf wiederum P1.

Tagesklassement: P1

Fazit: Grandiose Leistungen mit richtig schnellen Rundenzeiten im Vergleich zu den Top-Cracks (ProRace) an diesem Wochenende mit zwei Tagessiegen.

Für den Beitrag

Remo Polsini
Remo Polsini,TECTON Management

Kommentar verfassen