Das Dach – nachhaltig und ökologisch

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit stützt sich auf die drei Säulen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Alle Bereiche müssen ausge­glichen berücksichtigt werden, damit ein Bau nachhaltig ist. Dies ist nicht unbedingt einfach, da sich die Forder­ungen teilweise widersprechen.

Lebenszyklusbetrachtung

Die Bewertungskriterien zur Nachhaltig­keit im Flachdach können vielfältig sein. Ein wichtiger Aspekt ist die Lebens­zyklusbetrachtung. Mit unserem Gesch­äftsmodell setzen wir genau da an und unterstützen unseren Kunden über die ganze Lebensdauer des Daches (siehe S. 4+5). Dies ermöglicht eine Kostensicher­heit in der Erstellungs- und Nutz­ungsphase und gibt auch tatsächliche Auskunft über die ökologische Leistung des Daches.

Der Dachaufbau von neu erstellten oder zu sanierenden Dächern ist stark von konstruktiven Gegebenheiten wie auch vontechnischen Anforderungen abhän­gig. Die energetische Sanierung durch die richtige Dämmung bringt sowohl wirt­schaftliche wie auch ökologische Vor­teile und mit der Systemwahl können wir unsere Verantwortung wahrnehmen.

Das TPO-Kunststoffdach

Die Abdichtung aus TPO-Kunststoff hat sich auf Flachdächern seit über 30 Jahren bewährt. Eine Kunststoffabdichtung zeichnet sich in der Verarbeitung durch den einlagigen Aufbau und die masch­inelle Verschweissung sowie das Aus­kommen ohne Flamme und somit minimiertes Brandrisiko aus. Dazu kommen klar die ökologischen Vorteile. Die nur 1.8 mm dicke Abdichtung, das heisst im Vergleich zu andern Systemen die geringe Materialmenge, sowie die zugehörige Dämmschicht schlagen sich direkt in der Ökobilanz nieder. Die lose Verlegung ermöglicht einen einfachen Rückbau und das Material kann rezykliert werden. Die Erstellung eines TPO-Daches erfordert grosses handwerkliches Kön­nen, denn nur 100% ist dicht. Wir setzen deshalb viel Energie in die Ausbildung unserer Mitarbeitenden in diesem Gebiet, denn die Zukunft gestalten wir jetzt.

Die Dachbegrünung
Die Dachbegrünung trägt mit wichtigen Vorteilen zu einem nachhaltigen Dach bei. Ein extensiv begrüntes Dach kann abhängig vom Aufbau grosse Wasser­mengen speichern und zurück­halten. So kann ein Teil des Wassers verdunsten und das Entwässer­ungssystem wird entlastet. Die klima- und temperatur­bedingte Beanspruchung der Dachhaut wird reduziert und deren Lebens­erwartung verlängert. Die Vegetation und die geringe Temperaturamplitude ver­bessern das städtische Mikroklima und binden Schadstoffe wie CO2. Täglich gehen durch Überbauungen grosse Flächen des natürlichen Lebensraumes für Menschen, Tiere und Pflanzen verloren. Mit dem Begrünen von Dächern wird ein erheblicher Teil dieser Flächen als natürlicher Lebensraum zurück­gewonnen und ein Beitrag zur Biodiversität geleistet.

Das nachhaltige Bauen wird wichtiger. Unsere Lieferanten haben dies ebenfalls erkannt. Eine neue Generation der TPO-Abdichtung ist dieses Jahr auf den Markt gekommen. Gleiches gilt für ökologische Dämmungen und auch Begrünungs-aufbauten

TPO-Kunststoffabdichtung
Floratec®-Dachbegrünung

Für den Beitrag

Rahel Nägeli Ganz
Rahel Nägeli Ganz, Chefin Technik TECTON Gruppe

Kommentar verfassen