Unterwegs mit TECTON-Power! Rennbericht vom 10. September 2017

Unterwegs mit TECTON-Power!

Sonntag, 10. September 2017 Dätwil (ZH), FMS Endlauf

Aufgrund der starken Regenfällen von Sa auf den So wurde entschieden, dass es nur einen Wertungslauf auf einer verkürzten Strecke geben wird. Das Training erwies sich als sehr schwierig, alle Fahrer gingen zum Teil mehrmals zu Boden, Resultat der 7. Platz im Zeittraining. Eigentlich recht gut, da Noryn bei solch schlechten Bedingungen fast keine Fahrpraxis und Erfahrung hat. Im Rennen kam Noryn gut weg und bog als 3. in die erste Kurve. Im ganzen Rennverlauf merkte man förmlich, dass es für die ersten drei der Meisterschaft noch offen war, wer CH-Meister oder Vize Meister werden kann.

Folge dessen wurde unerbittlich gekämpft. Es gab keine Runde wo die Position gehalten werden konnte. Noryn konnte trotz Sturz bei einem Überholmanöver, sich abwechselnd zwischen der 2. und 5. Rang positionieren.In der letzten Runde lag er auf dem komfortablen 2. Platz. Vier Kurven vor Ende wurde er dann noch auf den 3. Platz verwiesen. Tagesgesamt Rang 3……. Superleistung…….

Rückblick

Von insgesamt 7 Rennen in der CH-Meisterschaft stand Noryn 4 x auf dem Podest und das als Rookie im ersten Jahr bei den 65ern. So nun zum Meisterschaftsstand: Noryn hat aufgrund des 3. Ranges in Dätwil auf den 2. platzierten Leimbacher aufgeholt und hat somit gleich viele Punkte. Zur Zeit ist nicht klar wie der Meisterschafts-Stand ist, aus folgenden Gründen; aufgrund der 4 (Läufe) Streich-Resultate gibt es Verschiebungen im Meisterschaftsstand, die insbesondere dem 11. platzierten Leone Reichl helfen CH-Meister zu werden. Reichl hat an zwei Rennen nicht teilgenommen und hat somit kein Streichresultate, ist aber zu erwähnen, dass er sicher der absolut der schnellste Fahrer ist.

Es ist für die Fahrer, die die ganze Saison fahren und vieles riskieren ein Affront und werden bestraft und die die nicht alle Rennen fahren werden belohnt. Anhand der Streichresultate und das Reichl damit auf den 1. Platz gespült wird, Eliot den Vize-Titel bekommt, Noryn und Leimbacher gleich viele Punkte haben, was heisst das der 3. und 4. Platz noch offen ist.

Wie die Regulierung in diesem Falle ist, weiss anscheinend niemand, warten wir auf den FMS Entscheid.

Nächsten Wochenende geht es zum 2. letzten Rennen in der JMSCC Meisterschaft nach Balm (SO).

Unterwegs mit TECTON-Power! 2017-09-10
Unterwegs mit TECTON-Power! 2017-09-10

Für den Bericht

Remo Polsini
Remo Polsini, TECTON Pfäffikon

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen