Wir stellen vor: Wetter AG, Teil 2

Interview

300 Meter in 19 Stunden: Die Halle „Urban“

Etwas verrückt ist es schon, was sich die Wetter AG in den Kopf gesetzt hat. Am 11. Oktober 2003 werden von über 100 Mann von 3 Uhr früh bis 22 Uhr nachts 700 Tonnen Stahl zum Traggerippe der neuen 2 x 150 m langen 2-geschossigen Produktionshalle „Urban“ zusammengebaut.

Die Wetter AG demonstriert kurze Bauzeiten und grosse Flexibilität des Stahlbaus, sozusagen in eigener Sache. Der Spatenstich der Halle erfolgte am Tag des 35-Jahre-Betriebsjubiläums des Werkstattleiters Urban Tritschler. Die neue Halle trägt den Namen „Urban“ und ist nach ihm benannt.

Hier geht’s zum Interview mit Hans Peter Wetter.

Interview mit Hans Peter Wetter
Hans Peter Wetter mit dem Werkstattleiter Urban Tritschler in der neuen Halle "Urban"
300 Meter in 19 Stunden

Für den Beitrag

Gabriel Tschümperlin
Gabriel Tschümperlin, geschäftsführender Inhaber

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen