TECTON® expandiert nach Thailand

TECTON-Reise

Keine Angst, nur für eine Woche und nur für ein einziges Mal, dafür gleich mit der ganzen Geschäftsleitung und 86 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In Anerkennung der Leistungen der ganzen TECTON®-Crew hat die Geschäftsleitung entschieden, bereits zu Beginn des Jahres 2001 zu einer weiteren der inzwischen legendären Tecton-Reisen einzuladen.

TECTON-Reise 2001 Thailand
TECTON-Reise 2001 Thailand

Nach Nord und Süd ist nun der Osten, ja sogar der Ferne Osten das Reiseziel. ln zwei Gruppen, die einen über Singapur, die anderen über Bangkok werden wir direkt Chiang Mai im Norden von Thailand erreichen. Nicht umsonst empfinden Touristen, die aus anderen Gegenden von Siam (früherer Name von Thailand) hierherkommen, diese Region wie ein anderes Land.

Wir haben die Chance unter der Reiseleitung von Berhard Rutz, der das Land wie seine Westentasche kennt, das Goldene Dreieck an den Grenzen von Burma und Laos zu erleben. Unter seiner kundigen Führung, begleitet von Bergbewohnern, werden wir, nachdem wir Tempel, Schirmmacher, Silberschmiede und Mountainbikerouten erlebt haben, ein Haus im einheimischen Stil in nur einem Tag bauen. Ein Haus ohne Nägel und Schrauben, ein Haus nur aus Bambus. Ein Haus, das aus klimatischen Gründen gar nicht dicht sein darf. Zum Glück machen alle diese Aktivitäten hungrig, so dass wir genügend Gelegenheit haben werden, die vorzügliche thailändische Küche ausgiebig zu kosten.

Ganz besonders aber freuen sich alle Tectonianer und neu auch Tectonianerinnen, sich während einer Woche ausserhalb des Arbeitsplatzes unter so angenehmen Voraussetzungen näher zu kommen.

Für den Beitrag

Gabriel Tschümperlin
Gabriel Tschümperlin, geschäftsführender Inhaber

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen