In eigener Sache 1999/05

In eigener Sache

Wir starten in eine arbeitsreiche Saison. Nachdem wir seit dem vergangenen Oktober die Unbill des Wetters zähneknirschend ertragen mussten, gehen wir mit vollen Auftragsbüchern in den Frühling hinein.

Tunnelabdichtungen Neat
lm Hinblick auf die grossen Ausschreibungen für bergmännische Tunnelabdichtungen haben wir uns mit drei anderen Firmen zu einem Ausführungskonsortium zusammengeschlossen TECTON AG Pfäffikon (ZH) 35%, SikaBau Zürich 35%, Bornet SA Sion 15% und Naue-itb GmbH D-Kempen 15%. Mit dieser äusserst schlagkräftigen Konstellation haben wir eine gute Ausgangsbasis für die Akquisition von einigen Losen geschaffen. Die erste Offerte, ein erstes Lötschberglos, hat unser Haus Mitte April verlassen. Weitere folgen in den nächsten Wochen und Monaten.

Erste Bauisoleurin der Schweiz
Soeben hat unser Berner Betrieb einen Lehrvertrag für die Ausbidung zur Bauisoleurin mit Regina Brutschi abgeschlossen. Wir gratulieren der jungen Frau zu ihrer Entscheidung und wünschen ihr eine lehrreiche und interessante Ausbildungszeit.

Erfreuliche Reduktion der Unfallzahlen
Letztes Jahr ist es uns gelungen, unsere Unfälle massiv zu reduzieren (-24%). lch möchte allen, die durch ihr umsichtiges Verhalten in der Arbeitsvorbereitung und auf der Baustelle dazu beigetragen haben, recht herzlich danken. Leider ist es eine Tatsache, dass wir immer noch 67 Unfälle zu viel hatten. Wir sind noch weit entfernt von unserem gesteckten Ziel ‚TECTON wird zum sichersten Betrieb der Branche‘.

Unfallstatistik 1996 - 1998

Vermächtnis eines Patrons
In der neuesten Hauszeitung der Firma 4B Bachmann AG Hochdorf verabschiedet sich Herr Otto Bachmann als Vorsitzender der Geschäftsleitung nach bald 40-jähriger, sehr erfolgreicher Tätigkeit als Fensterbauer. In seinem Artikel zeigt er, auf welchen Faktoren sein Erfolg im wesentlichen basierte:

  • Starker Glaube an die eigene Kraft
  • Überzeugung, dass Visionen der Anfang des Erfolges sind
  • Risikobereitschaft und Geduld
  • Faires und korrektes Verhalten gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten.
  • Mut, Grenzen zu Überschreiten und neue Wege zu gehen.
  • Dankbarkeit für die Gnade, Erfolg mit Gelassenheit zu tragen und die Kraft, durch Misserfolg zu wachsen.

Für mich als junger Unternehmer sind diese Sätze Leuchttürme in unserer stürmischen Zeit. Wir wünschen der Familie und Firma Bachmann, die wir zu unserem Kundenkreis zählen dürfen, viel Glück und Erfolg für die Zukunft.

Um das Jahr 1999 erfolgreich zu bestehen, werden wir – Iiebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – gemeinsam unser Bestes geben müssen. Ich weiss, dass Sie dazu bereit sind und freue mich, Sie am Werk zu sehen.

Für den Beitrag

Gabriel Tschümperlin
Gabriel Tschümperlin, geschäftsführender Inhaber

Die neusten Beiträge

Kommentar verfassen