Modulare Ausbildung des technischen Kaders vom 6. Mai 2022 im Campus Sursee

Aus- und Weiterbildung

Wir müssen unseren Mitarbeitenden vermehrt massgeschneiderte Aus- und Weiterbildungen anbieten. Neu­eintre­tende junge Kader mit wenig Berufserfahrung haben ganz andere Bedürfnisse als langjährige, erfahrene und erfolgreiche Berufsleute. Rahel Nägeli Ganz (Leiterin Technik TECTON) hat als Architektin oder treffender Ingenieurin des Projekts zusammen mit der Ausbildungskommission ein neues Ausbildungsgefäss geschaffen: Die «modulare Ausbildung für das technische Kader». Die Idee dahinter: Wir definieren, welche Kenntnisse und Fähigkeiten technische Kader haben müssen, um erfolgreich zu sein. So sind 15 Ausbildungsmodule zusammen­gekom­men.

Die/der Mitarbeitende hat zusammen mit dem/der Vorgesetzten aufgrund einer individuellen Beurteilung den Aus- und Weiterbildungsbedarf festgelegt. Erstmals konnten wir dann am 6. Mai 2022 im Campus Sursee einen solchen Aus­bil­dungs­tag durch­füh­ren. In drei Schulungsräumen gleich­zei­tig fanden zwischen 07.45 und 17.00 Uhr 22 Lektionen mit 14 Referenten statt.

Schon jetzt können wir feststellen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die gewählten Themen waren  praxisnah, die Referate sehr kompetent und auf einem hohen Niveau. Die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden war bemerkenswert (selbst um 17.00 Uhr, an einem Freitag!). Organisatorisch hat alles perfekt geklappt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Referenten Erich Reinhard, Peter Olschimke, Urs Schürch, Remo Polsini, Daniel Brupbacher, Flavio Bolzonello, Michel Hintermann, Rahel Nägeli Ganz, Thomas Nold, Tom van Egmond (SimaNET GmbH), Daniel Delacroix, Roger Thierstein (Thierstein Beratung GmbH), Patrick Merkofer und Boris Jaus.

Mit diesem Ausbildungsgefäss haben wir einen weiteren wichtigen Puzzlestein im Rahmen der «TECTON-Academy» schaffen können und sind überzeugt, den Mitarbeitenden bedürf­nis­ge­recht ein weiteres Hifsmittel für eine erfolgreiche berufliche Karriere zur Verfügung zu stellen.

TECTON investiert pro Jahr gegen zwei Millionen Schweizer Franken in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden, damit sich diese mit gutem Gewissen Ab­dich­tungs­experten nennen kön­nen. Denn nur 100% dicht ist wirklich dicht! Wir haben wiederum ein umfangreiches Schulungsprogramm auf allen Stufen zu­sammengestellt.

Lust auf mehr? Hier lang!

 

Für den Beitrag

Walter Martini, TECTON Management

Kommentar verfassen