In eigener Sache 2019/12

In eigener Sache

Sehr verehrte Mitarbeitende

Geschäftsgang
Das Jahr hat sich volumenmässig besser entwickelt als erwartet. Wir liegen leicht über dem Vorjahr und auch die Auftragsbestände konnten auf ansprechendem Niveau verteidigt werden. Dies darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Baukonjunktur rückläufig ist und wir in einigen Regionen empfindliche Rückgänge verzeichnen müssen. Wir werden alle Energie benötigen, um im kommenden Jahr unsere Position zu halten und weiter auszubauen. Ich zähle auf Sie!

Social Media
Seit mehreren Jahren sind wir auf verschiedenen Kanälen sehr aktiv (Facebook, Instagram, YouTube und neu auch LinkedIn). Obwohl wir in unserer konservativen Baubranche anfänglich belächelt wurden, können wir heute feststellen, dass sich der grosse Aufwand lohnt. Es gelingt uns, die Reichweite unserer Firma deutlich zu erhöhen, und zwar nicht nur bei der jungen Generation. Was mich vor allem freut, ist, dass es durch die Social Media möglich wird, die schöne Handwerksarbeit unserer Mitarbeitenden auf dem Dach sichtbar zu machen. Dies drückt Wertschätzung aus. Ich danke unserem Social-Media-Team für den täglichen grossen Einsatz und möchte alle Übrigen motivieren, mit dem Einsenden von Bildern und Stories aktiv zu diesem Projekt beizutragen.

Anlagenotstand – Instandhaltung von bestehender Bausubstanza
In Zeiten akuten Anlagenotstandes und erhöhter Leerstandsrisiken bei Neubauinvestitionen verlagert sich der Fokus der Immobilienbesitzer vermehrt auf den Unterhalt ihrer Bestandesimmobilien. Der Werterhalt und die Erneuerung von Dachanlagen stellen in diesem Umfeld eine sinnvolle Investition dar. Wärmetechnische Verbesserungen sind ökologisch sinnvoll und vermindern den Energiebedarf. Dabei können auch bedeutende staatliche Subventionen zu Hilfe gezogen werden. Bei der Umsetzung können wir Sie umfassend unterstützen.

Jahreswechsel
Zum bevorstehenden Jahreswechsel danke ich Ihnen allen für Ihren grossen Einsatz und wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute, Glück und Gesundheit. Ich freue mich, Sie im Neuen Jahr wieder voller Energie am Werk zu sehen.

Für den Beitrag

Gabriel Tschümperlin
Gabriel Tschümperlin, geschäftsführender Inhaber

Kommentar verfassen